LVS - Training

Laut einer aktuellen Untersuchung des Sicherheitskreises des DAV mangelt es bei einem Drittel aller

befragten Skitourengeher an der grundlegenden Notfallausrüstung, die eigentlich jeder im winterlichen Gebirge IMMER dabei haben sollte,
nämlich Lawinen-Verschütteten-Suchgerät (= LVS), Schaufel und Sonde!
Und ein Großteil hat sehr mangelhafte bzw. gar keine Praxis im Umgang damit, obwohl bekannt ist, dass nur die schnellstmögliche und RICHTIGE Kamerdaenrettung bei einem Lawinenunfall über Leben und Tod des Verschütteten entscheidet.
In diesem Zusammenhang ein Zitat (ausschnittsweise) aus einem Leserbrief aus der Zeitschrift für alpines Risikomanagement, "bergundsteigen":
>> ...erlebt im Sellrain: Am Fuße eines frisch abgegangenen (...) Schneebretts stehen mehrere Tourengeher. Sie diskutieren über Abgangszeitpunkt, mögliche Verschüttungsopfer (...) über die überflutete Aufstiegsspur und die kritische Einfahrt in den Hang. Erst auf mein Vorbild hin machen sich 2 der Diskussionsteilnehmer nützlich (...) einer deponiert seinen Rucksack (mit Sonde und Schaufel?) (...) ein anderer stellt fest, dass die Batterien seines LVS-Gerätes leer sind(!). Potentielle Helfer nähern sich (...) Ihre "Hilfe" reduziert sich auf die Versicherung, sie würden die Suche nicht mit ihren LVS-Signalen stören. SCHLIESSLICH HÄTTEN SIE GAR KEINE DABEI (!!!). Damit war für sie das Thema erledigt. An eine mögliche Bergung verschwendeten sie offenbar keine Gedanken. Sie fuhren davon.
(...) Selbst (..) wenn der Entschluss zum Handeln gefasst worden wäre, fast die Hälfte (der Anwesenden) hätte (...) nicht einmal helfen können, wenn sie es gewollt hätte. SIE HATTEN KEINE FUNKTIONSFÄHIGEN LVS-GERÄTE <<

Im Rahmen dieses Wochenendes werden der richtige Umgang mit der Notfallausrüstung sowie die lebensrettenden Erste-Hilfe-Sofortmaßnahmen intensiv trainiert!

Kursinhalt:

  • Verschüttetensuche mit dem LVS-Gerät (Einfach- und Mehrfachverschüttung)
  • Richtiges Sondieren mit der Lawinensonde
  • Richtiges und effektives Graben
  • Erste Hilfe
  • Komplettes Durchspielen einer Unfallübung im Rahmen einer kleinen Skitour


Termin:
Fr., 11.01. - So., 13.01.19 => verfügbar
Leistungen:          Kurs, Sicherheitsausrüstung (LVS-Gerät, Schaufel, Sonde).
Unterkunft:           Privatpension
Teilnehmer:          2 – 6
Preis pro Person: 190.- Euro/Pers. bei 5-6 Teiln., 240.- Euro/Pers. bei 3-4 Teiln., 310.- Euro/Pers. bei 2 Teiln.

Zusatzkosten: eigene Anreise, Unterkunft und Verpflegung

Voraussetzungen:


zur Anmeldung...

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok